Ab aufs Rad, so lautet das Motto der Kampagne Stadtradeln, die das Netzwerk Klima-Bündnis initiiert und durchführt. Bei der Aktion Stadtradeln geht es darum, 21 Tage lang möglichst viele Kilometer in deiner Stadt auf dem Rad zurückzulegen, um die CO2-Emissionen deiner Stadt zu senken und so einen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten. Auch Erlangen nimmt teil.

Stadtradeln auch in Erlangen

Das bedeutet: Jede Erlangerin und jeder Erlanger kann sich noch bis Mitte Oktober beteiligen. Stadtradeln ist eine internationale Initiative, an der  Städte und Menschen auf der ganzen Welt teilnehmen. Kommunalpolitikerinnen und -politiker und Bürgerinnen und Bürger treten dafür gemeinsam in die Pedale und radeln an jeweils 21 Tagen zwischen Mai und Oktober um die Wette.

In Erlangen startete das Stadtradeln am 22. September und läuft noch bis 12. Oktober. Knapp 800 Erlanger Einwohnerinnen und Einwohner sowie 17 von 51 Erlanger Politikerinnen und Politikern haben sich bisher für die Radfahraktion registriert.

Stadtradeln

Alle Erlangerinnen und Erlanger können noch immer teilnehmen

Alle, die in Erlangen wohnen, arbeiten, einem ansässigen Verein angehören oder eine Hochschule oder Schule besuchen, können sich immer noch registrieren und beim Stadtradeln mitmachen, obwohl der Aktionszeitraum bereits gestartet ist. Also ab auf Stadtradeln.de und dann nichts wie in die Pedale treten!

Im letzten Jahr folgten 1.127 Kommunen dem Aufruf und legten mehr als 77 Millionen Kilometer auf dem Fahrrad zurück. 2018 fand das Stadtradeln zum ersten Mal statt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich von den Vorteilen des Radfahrens überzeugen und setzen ein Zeichen für Klima- und Umweltschutz, bessere Lebensqualität und saubere Städte.

Stadtradeln

Preise winken

Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas: Das Klima-Bündnis zeichnet am Ende der Aktion in fünf Größenklassen, gestaffelt nach der Einwohnerzahl, jeweils das fahrradaktivste Kommunalparlament und die Stadt mit den meisten gesammelten Radkilometern aus. Außerdem wird ein Preis für die beste Newcomer-Kommune verliehen.

Mitglieder des öffentlichen Lebens, zum Beispiel Kommunalpolitikerinnen und -Politiker, Bürgermeister und Landräte, die 21 Tage lang kein Auto benutzen und darüber berichten, können zudem die Auszeichnung “Stadtradeln-Star” erhalten. Schließlich vergibt das Klima-Bündnis 2020 einen Sonderpreis für die Kommunen, die unter Einhaltung der Corona-Auflagen auf besonders kreative Art Menschen zusammengebracht haben und diese zur Teilnahme mobilisiert haben.

Die Teilnahme am Stadtradeln lohnt sich jedoch nicht nur aufgrund der zu gewinnenden Preise. Vielmehr tust du etwas Gutes für die eigene Gesundheit, unsere Umwelt und das Klima.