Rose und Erlangen kann man nicht voneinander trennen. Sie liebt die Fahrradstadt als auch die vielen schönen Erlanger Orte und Cafés. Würde es nach Rose gehen würde sie aber auch etwas ganz Wichtiges ändern.

Was das genau wäre und worüber wir noch mit Rose gequatscht haben, erfährst du in diesem Interview.

Was liebst du an Erlangen? Was fehlt dir in Erlangen? Was findest du an Erlangen richtig beschissen? Beim “Erlanger Kaffeeklatsch” treffen wir uns mit dir und sprechen über diese Fragen. Wie du teilnehmen kannst erfährst du am Ende des Artikels.

Dürfen wir vorstellen: Rose

  • Abiturientin
  • interessiert sich für Naturschutz
  • liebt das Fahrrad fahren
  • kann die Kaffeerösterei Rösttrommel wärmstens empfehlen

Was findest du denn an Erlangen so richtig gut?

Es gibt einfach alles in Erlangen. Wir haben gute Busverbindungen und Erlangen hat den Ruf als Fahrradstadt auch echt verdient. Sogar eine Lasertag-Arena gibt es hier, was man sonst ja eher in größeren Städten findet.

“Hier will und muss ich nicht weg.”

Wo verbringst du deine Freizeit am liebsten?

Zum einen in Büchenbach und zwar im Wiesengrund. Am liebsten gehe ich Joggen. Meine Lieblingsstrecke verläuft direkt am Wiesengrund entlang.

Wenn ich mal keinen Sport mache, findet man mich im Schlossgarten oder in einem der vielen Cafés, die es in Erlangen gibt.

Welche Café kannst du uns denn empfehlen?

Die Kaffeerösterei Rösttrommel und natürlich das Café Margaretha.

Im Kontrast dazu: was nervt dich so richtig an Erlangen?

Der extreme Wohnraummangel. Die Nachfrage von der Uni, also von Studenten, und auch von Siemensianern ist in dieser Hinsicht sehr groß. Der Wohnraum ist auch leider nicht immer bezahlbar.

Als Erlangerin kennst du dich sicher gut in deiner Stadt aus. Wo würdest du uns denn bei einer Stadtführung hinführen?

Auf jeden Fall zum Schlossgarten und zum Botanischen Garten.

Anschließend würde ich mit euch einen Spaziergang entlang des Wiesengrundes machen.

Zuletzt, das ist für Einheimische nicht mehr ganz so interessant wie früher, würde ich mit euch in die Erlangen Arcaden gehen. Gerade für Kleinstädter ist das ein ganz attraktiver Ort zum Einkaufen.

Was würdest du machen, wenn du eine Woche Oberbürgermeisterin wärst?

Ich würde das verpflichtende Basisticket für die Studenten der FAU auf freiwilliger Basis anbieten. Meiner Meinung nach ist es sinnlos dieses Ticket zu erwerben, wenn man es in diesem Zeitraum sowieso nie verwenden wird.

Das Geld ist dann an anderer Stelle sicher besser investiert.

Info zum verpflichtenden Basisticket

Das Basisticket wird von Studenten der FAU für einen Preis von 74 Euro über den Solidarbeitrag verpflichtend erworben. Es gilt Montag bis Freitag von 19.00 bis 6.00 Uhr sowie an Feiertagen als auch Samstags und Sonntags im gesamten Netz der VGN.

Was erhoffst du dir von der Stadt Erlangen?

Da ich mich persönlich sehr für Naturschutz und Klimaschutz interessiere, hoffe ich, dass diese Themen wieder mehr in den Vordergrund rücken werden.

Wir sagen Danke für das interessante Interview!

Du? Kaffee? Erlangen? Hier!

Du willst auch mit uns über dein Erlangen sprechen? Dann bewirb dich für den “Erlanger Kaffeeklatsch”! Schreib uns bei Facebook, Instagram oder nutze unser Kontaktformular. Wir sind gespannt wie du deine Stadt siehst!