Wo gibt es das beste Bier, die günstigsten Angebote für Studis, die tollsten Konzerte und die schönsten Orte? Fragen, die wir dir in diesem Artikel beantworten. Hier erfährst du alles, was du als Erlanger Student wissen musst. Aber erstmal: herzlich willkommen in Erlangen! Du hast dir eine traumhafte Stadt zum Studieren ausgesucht.

Wenn du schon ein bisschen in Erlangen lebst, merkst du schnell: Hier sind viele Studis, viele Kneipen und viele Fahrradfahrer. Genau das ist das Tolle hier. Das absolute Must-Have als Erlanger Student ist ein Fahrrad. Ist das mal kaputt, kannst du es in der Fahrradwerkstatt im E-Werk gemeinsam mit Profis reparieren. Das ist günstiger als jede Werkstatt und du lernst selbst noch was dazu. Und das zweite Must-Have ist ein gutes Fahrradschloss. 😉Denn mit dem Rad bist du in fünf Minuten überall in der Stadt.

Wissenswertes über Erlangen

Denn Erlangen ist gar nicht so groß. Mit knapp 112.000 Einwohner und knapp 80 Quadratkilometern ist es so eben eine Großstadt. Erlangens Oberbürgermeister ist Florian Janik. Es kann durchaus passieren, dass er dir mal über den Weg läuft.

OB Florian Janik im Gespräch

Der Erlanger Berg

Zum Beispiel auf der Bergkirchweih – das ist DAS Event in Erlangen. Markier dir die Pfingsttage nächstes Jahr schon jetzt im Kalender. Während Berg – so nennt man die Bergkirchweih hier – ist Erlangen im Ausnahmezustand. 12 Tage lang wird am Burgberg tagsüber gefeiert. Nachts geht es auf sämtlichen After-Berg Partys weiter. Pfingstdienstag ist deshalb sogar Uni-frei. Wer sich nicht nur durch die verschiedenen Keller und Biersorten durchprobieren möchte, kann auch die vielen Fahrgeschäfte ausprobieren oder einfach das schöne Feeling unter den Bäumen genießen. Hoffentlich findet sie nächstes Jahr wieder statt.

Menschenmasse feiert im Dunkeln mit vielen bunten Lichtern und Biergärten im Hintergrund
Foto: Arne Seebeck

Der Burgberg ist aber nicht nur während des Bergs ein tolles Ausflugsziel. In den Sommermonaten kannst du dort im Entlas Keller in wunderschöner Atmosphäre sitzen und im Biergarten unter den Lampions etwas trinken oder essen.

Das beste Bier

Und wenn wir schon mal bei Biergärten sind: Absolut empfehlenswert ist zum Beispiel das Steinbach – die letzte Erlanger Brauerei. Im Sommer kannst du dort wunderbar draußen sitzen, im Winter ist der Innenraum auch sehr gemütlich. Wer gutes fränkisches Bier kosten will, ist da genau richtig. Biergärten gibt es in Erlangen aber natürlich einige. In diesem Artikel haben wir dir die schönsten 17 Biergärten zusammengefasst.

Biergarten Steinbach Bräu

Aber nicht nur Biergärten gibt es hier so einige, auch viele Kneipen, Bars und Clubs hat Erlangen zu bieten. Was du wissen musst: Dienstag ist Studententag! Das heißt: Fast jede Kneipe oder Bar hat dort besonders günstige Angebote. Im Kanapee kostet ein Bier dienstags zum Beispiel nur 1,90 Euro. Im Zirkel ist freier Eintritt. Dort kannst du die Nacht durchtanzen. Welche Kneipe, Bar oder welcher Club genau deins ist, musst du natürlich selbst austesten. Informier dich am besten mal bei deiner Fachschaftsinitiative. Die veranstaltet zu Beginn des Semesters sicherlich eine Kneipen-Rallye.

Das Kulturherz Erlangens

Wenn es um das Nachtleben geht, dann solltest du auch unbedingt regelmäßig ins Programm vom E-Werk in Erlangen schauen. Das ist unser Kulturzentrum. Hier gibt es legendäre Partys, gerade auch zum Semesterstart, und viele Konzerte – in unser kleines Erlangen kommen dank des E-Werks auch bekannte Künstler. Zuletzt zum Beispiel das Lumpenpack, Martin Kohlstedt, Moop Mama und viele mehr. Das E-Werk stellt auch einige Festivals auf die Beine – wie die Kulturinsel Wöhrmühle oder das Unter-einem-Dach-Festival.

Im E-Werk kommen außerdem alle Poetry Slam-Liebhaber auf ihre Kosten und es finden dort regelmäßig Kleidertauschpartys und Spieleabende statt. Meditations-, Akrobatik und Pen und Paper Gruppen treffen sich hier. Und noch viele mehr. Ein absolutes Highlight ist auch das Kino im E-Werk – im Sommer Open Air, im Winter im gemütlichen kleinen Kinosaal. Gemütliche Kinosäle hat Erlangen außerdem einige zu bieten.

Das E-Werk Gebäude

Von A nach B kommen…

Wenn du nicht mit dem Rad unterwegs bist, kommst du gut mit den Öffis von A nach B. Du hast ja auch ein Semesterticket: Mit dem Basisticket kannst du als Studi am Wochenende und am Feiertag rund um die Uhr kostenlos fahren. Unter der Woche zwischen 19 Uhr und 6 Uhr morgens. Wenn du das Zusatzticket besitzt, kannst du rund um die Uhr mit den Bussen fahren.

Die schönsten Orte in Erlangen

Egal ob du einfach mal runterkommen möchtest, ein gutes Buch draußen in der Natur lesen willst oder dein nächstes Date beeindrucken möchtest. Diese Orte solltest du kennen: natürlich den Schlossgarten, den hast du sicher eh schon entdeckt. Der Botanische Garten nebenan – sieht teilweise aus wie ein kleiner Dschungel, kennst du aber vielleicht auch schon. Was du vielleicht noch nicht kennst, ist der Skulpturengarten am Burgberg. Erlangen ist eine ziemlich flach gebaute Stadt. Aber der Skulpturengarten liegt am kleinen Berg oder vielmehr am Hügel. Wenn du dort bis ganz nach oben gehst, hast du einen traumhaften Blick über die Stadt und obwohl es so schön dort oben ist, sind dort immer sehr wenige Leute unterwegs. Perfekt, um einfach ein bisschen den schönen Ausblick zu genießen.

Kleiner Weg durch verwachsende grüne Pflanzen.

Noch ein Geheimtipp ist das Naturschutzgebiet beim Exerzierplatz. Es erinnert an sandige Dünen. Du kannst dort besonders schöne Sonnenuntergänge anschauen. Ein paar Meter weiter kommst du zum Buckenhofer Forst. Ein sehr schöner Wald zum Joggen oder für lange Spaziergänge. Das ist übrigens auch der Meilwald. Dort gibt es zum Beispiel einen Trimm-Dich-Pfad. Für lange Spaziergänge kannst du übrigens auch super in den Tennenloher Forst. Dort gibt es einen Bereich, da triffst du auf Wildpferde. Auf den Hauptwegen ist es dort allerdings oft sehr voll. Mein Tipp: Geh die kleinen Pfade am Gehege entlang, da ist es viel ruhiger.

Erlangen Exerzierplatz