Im April 2020 neuer Pächter für ein Restaurant zu werden klingt für viele sicher wie keine gute Idee.. Dass es trotz Pandemie sehr gut funktionieren kann beweist jedoch das Ehepaar Licandro, das genau zu diesem Zeitpunkt die Sportgaststätte des FSV Erlangen-Bruck übernommen hat. 

Licandro Facebook
Quelle: Licandro

Mercia Licandro betreut den Außenbereich des Lokals und ist gebürtig aus Erlangen, ihr Mann Danilo stammt aus Sizilien und ist seit 15 Jahren als Koch tätig. Seine Ausbildung hat er in seiner Heimat abgeschlossen und ist seiner Leidenschaft seitdem auch in Deutschland in vielen Hotels und Restaurants nachgegangen.

Mit drei Kindern war der Traum vom eigenen Restaurant oft nicht komplett zu vereinbaren, doch jetzt haben sie mit der Sportgaststätte ihre perfekte Location gefunden. In den Räumlichkeiten des FSV Erlangen-Bruck ist sowohl genug Platz für die Kinder als auch für das, was den beiden in ihrem Restaurant wichtig ist: Gemütlichkeit, gute Laune, Menschlichkeit, Beisammensein und natürlich gutes Essen! 

Da wir aufgrund des Lockdowns leider nicht im einladenden Gastraum speisen konnten haben wir uns ein kleines Menü zu uns nach Hause geholt. Unsere Wahl fiel auf eine Vorspeise, eine Pizza und ein Hauptgericht mit Garnelen.

Licandro Gambas

Trotz des Abstand und der Maskenregel haben wir uns beim Abholen sofort wohlgefühlt und wurden herzlich begrüßt. Das Essen war rechtzeitig fertig, frisch, warm und zudem sehr gut verpackt. Wir haben sogar noch Baguette aufs Haus bekommen. Da sagen wir natürlich nicht nein! 

Zu Hause ging es dann mit etwas Wein endlich ans Probieren. Schon mal vorneweg: wir sind begeistert! 

Die Bruschetta Classica war sehr lecker und ein toller Einstieg. Auch die Pizza Genovese mit Mozzarella, Basilikum, Cherrytomaten und Pinienkernen hat super geschmeckt. 

Unser Highlight waren jedoch die Gamberoni alla Griglia! Es ist zwar etwas Handarbeit nötig, bis man die gegrillten Gammas genießen kann, doch das ist es allemal wert. Sie schmecken frisch, sehr gut und passen perfekt zu den Rosmarinkartoffeln und dem knackigen Gemüse. Wir waren sehr positiv überrascht – das ist definitiv Essen über “Sportheim-Niveau”!

Wir hoffen sehr, dass wir das Licandro bald mal wieder “richtig” besuchen und dann auch die Specials der Wochenkarte ausprobieren können, die es zu normalen Zeiten dort gibt. Bis dahin unterstützen wir natürlich weiter mit Take Away und über Lieferando.  Wir können euch nur ans Herz legen euch selbst von dem guten Essen und der Herzlichkeit dieses Lokals zu überzeugen! 

Bestellen könnt ihr über die Internetseite des Licandro.

 

Unbedingt probieren: die Gamberoni alla Griglia!

Veggie: Vegetarische Pizzen und Pasta Variationen werden angeboten.

Besonderheit des Ladens: Gemütliches und ungezwungenes Ambiente mit sehr leckerem, frischem und qualitativ hochwertigem Essen. 

Mit wem gehst du hin: mit deiner Familie oder deiner liebsten Freundesgruppe

Lärmfaktor: Das konnten wir aufgrund des Lockdowns leider nicht beurteilen. 

Preise: Auf jeden Fall erschwinglich, eine Pizza gibt es für circa 8 bis 9 Euro, Pasta ab 7,50 Euro. Gerichte wie die Gamberoni oder Saltimbocca sind etwas teurer, jedoch muss hier natürlich auch die Qualität von Fleisch und Fisch beachtet werden – die Preise sind also definitiv angemessen!