Seit Russland in die Ukraine einmarschiert ist, hat sich das Leben tausender Menschen schlagartig verändert. Die Menschen aus der Ukraine brauchen schnell Hilfe. Wir haben für dich zusammengefasst, wie du in Erlangen helfen kannst.

Hilfe der Stadt Erlangen

Die Stadt Erlangen hat in kürzester Zeit zahlreiche Möglichkeiten offengelegt, wie du helfen kannst.

Um Geflüchtete zu unterstützen, hat die Stadt Erlangen ein Spendenkonto eingerichtet. Wenn du spenden möchtest, gib bei der Überweisung den Verwendungszweck „Spende Ukraine“ an. Das Spendenkonto bei der Sparkasse Erlangen Herzogenaurach Höchstadt lautet: DE77 7607 0012 0776 1000 00.

Willst du dich lieber ehrenamtlich engagieren, kannst du dich unter der Mailadresse ukraine@stadt.erlangen.de melden. Dort sammelt, kanalisiert und koordiniert die Stadt derzeit Hilfsangebote von Privatpersonen, Firmen oder Organisationen.

Bild: Stadt Erlangen

Crowdfunding-Kampagne #FAU4Ukraine

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg hat mit #FAU4Ukraine eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen. Die Universität unterstützt dabei ukrainische Studierende, aber auch Forschende, Lehrende und Beschäftigte der Partner der FAU in der Ukraine unterstützen.

Baiersdorf: Sachspenden

Zwei Fahrzeuge werden am 10. und 11. März Sachspenden von Baiersdorf nach Breslau zu einer Sammelstelle bringen. Die Hilfsgüter werden von dort durch örtliche Helfer direkt an die kleineren Grenzübergänge zu ankommenden Geflüchteten gebracht. Insbesondere werden benötigt: Verbandskästen, Verbandsmaterial, Wunddesinfektion, Schmerzmittel, Walkie-Talkie, Baby- und Kindernahrung (nicht im Glas), Konserven mit langer Haltbarkeit, Hygieneprodukte, Taschenlampen, Gummihandschuhe, Schlafsäcke, Schlafmatten, Thermodecken, Thermounterwäsche.

Du kannst deine Spenden im Cafe Amarant in der Hauptstraße 8 in Baiersdorf abgeben. Abgabezeiten: Montag 14 bis 17 Uhr / Dienstag 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr / Mittwoch 14 bis 17 Uhr / Donnerstag 14 bis 19 Uhr/ Freitag 10 bis 12 Uhr.

Werden mehr Hilfsmittel gespendet, als transportiert werden können, werden überschüssige Güter an andere Ukraine-Hilfen in Möhrendorf, Forchheim oder Space-Eye In Regensburg weitergegeben.

Röttenbach: Sachspenden und Unterbringungsmöglichkeiten

Die Gemeinde Röttenbach organisiert mit dem Missionswerk Friedensbote Hilfstransporte in die Ukraine. Dafür werden Sachspenden gesammelt: Bekleidung, Matratzen, Decken, Schlafsäcke, Bettwäsche und haltbare Lebensmittel. Am besten verpackst du die Spenden schon in Kisten und gibst sie von 9 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr hier ab: Bauhofhalle am Rathausplatz.

Falls du Geflüchteten mit einer Unterkunft helfen kannst, kannst du dich an die Mailadresse wenden: wir@roettenbach-erh.de. Schreib dazu, wie du heißt, welche Art der Unterbringung du anbietest (Wohnung, Zimmer, …) und deine Telefonnummer.

Weitere Geldspenden in der Region

Außerdem wird die Gemeinde Röttenbach auch mit einer Geldspende helfen. Wer sich beteiligen möchte: Raiffeisenbank Seebachgrund eG; IBAN: DE77 7606 9602 0000 410314; BIC: GENODEF1HSE; Verwendungszweck: Ukraine.

Der Förderverein Round Table 65 in Erlangen sammelt Geldspenden: DE87760695590000149080, Stichwort: Ukraine.

Hierbei handelt es sich um lokale Spendenaktionen. Natürlich gibt es noch viele viele mehr. Informier dich davor jedoch gut. Und denke daran: Es muss kein großer Betrag sein. Jeder Cent hilft!

Ukraine Flagge und Peace Zeichen

Was du sonst noch tun kannst:

Es müssen nicht immer Geld- oder Sachspenden sein. Es sind die kleinen Dinge die du tun kannst, um deine Solidarität gegenüber der Ukraine zu zeigen.

Informier dich und teil dein Wissen

Informiere dich über die aktuellen Entwicklungen der Ukraine und teile dein Wissen mit deinen Mitmenschen. Wir wissen, dass die Nachrichtenlage in solchen Zeiten unübersichtlich ist und oft Falschnachrichten im Umlauf sind. Achte daher auf seriöse Quellen und überlege gut, welche Informationen du verbreitest!

Friedlich demonstrieren

In Deutschland und vielen weiteren Ländern versammeln sich Menschen, um gemeinsam friedlich gegen den Krieg der Ukraine zu demonstrieren. Demonstrationen sind ein wichtiges Mittel, um sich gemeinsam für Frieden und Demokratie zu positionieren und Solidarität gegenüber der Ukraine zu zeigen.

Das Erlanger Bündnis für den Frieden veranstaltet am Samstag, 5. März, wieder eine Kundgebung ab 12 Uhr am Rathausplatz, gefolgt von einem Demonstrationszug zum Schlossplatz, wo bis circa 14 Uhr eine Abschlusskundgebung angemeldet ist.

Notunterkünfte und Schlafplätze organisieren

Du hast noch ein Zimmer frei oder kennst jemanden, der jemanden kennt? Auf Gastfreundschaft Ukraine kannst du dich online registrieren und den geflüchteten Menschen aus der Ukraine einen Schlafplatz anbieten. Teile die Seite mit deinen Freunden und deiner Familie. Je mehr Plätze sich finden, desto besser.

Es sind die kleinen Dinge, die jeder einzelne von uns versuchen kann, beizutragen. Schwere Zeiten wie diese zeigen einmal mehr, wie wichtig Zusammenhalt ist.

Hier erfährst du, wie du in Nürnberg helfen kannst.