Alles begann im Jahr 2015 mit einer sehr furchteinflößenden Artischocke. Eine FSJlerin des Kunstpalais gründete den jungen Freundeskreis, der mal mehr, mal weniger aktiv war. Ob es daran lag, dass alle Interessierten in ihren Albträumen von der Artischocke verfolgt wurden, ist unklar. Nun lebt Artyschock mit einem weniger albtrauminduzierenden Logo wieder auf.

Was ist Artyschock?

Der junge Freundeskreis des Kunstpalais soll allen Kunstinteressierten eine Plattform bieten. Egal ob Hobbykünstler, Kunststudent oder ahnungsloser Neueinsteiger – es ist jeder im Alter von 18 bis 30 Jahren willkommen. Der Jahresbeitrag kostet 30€ (20€ für Studenten) und ermöglicht dir freien Eintritt zu allen Events und den Ausstellungen.

Was macht Artyschock?

Der junge Freundeskreis soll Kunstinteressierten eine Plattform zum Austausch und zum Mitmachen bieten. Die Veranstaltungen sind vielfältig: gemütliche Treffen im Café, Workshops, Filmabende, Exkursionen und Baustellenführungen. Bei den Baustellen bekommen die Mitglieder exklusiven Zutritt zur noch unfertigen Ausstellung und manchmal besteht sogar die Möglichkeit, sich mit dem Künstler persönlich zu unterhalten.

Pro Ausstellung gibt es einen Workshop zum Thema: zur aktuellen Ausstellung mit dem Thema “Natur” wird am 15.02. ein Expressive Painting Workshop stattfinden, bei dem man sich mit Materialien aus der Natur so richtig austoben kann. Für März ist dann eine Exkursion zu einer Künstlercommunity auf dem Nürnberger AEG-Gelände geplant.

Wie kann ich mitmachen?

Am einfachsten ist es, bei einem der Treffen vorbeizuschauen, die auf Facebook, Instagram und auf der Website des Kunstpalais angekündigt werden. So kannst du dir gleichzeitig auch einen ersten Überblick über den Ablauf der Veranstaltungen verschaffen und die anderen Mitglieder kennen lernen. Ansonsten bekommst du das Anmeldeformular auch direkt im Kunstpalais. Wenn du noch weitere Fragen hast, freuen sich die Zuständigen Anna und Louisa auch über Nachrichten auf Facebook und Instagram.