Der Mai hat begonnen, der Sommer steht vor der Tür und das bedeutet vor Allem eins: Erdbeersaison! 

Gegensätze ziehen sich an

Das gilt nicht nur bei Menschen, sondern auch für Zutaten. Deshalb teile ich heute das Rezept für das einfachste Erdbeer-Rhabarber-Kompott, dass du jemals machen wirst. So simpel und so gut. Die perfekte Kombination aus süß und sauer! 

Die Zutaten sind dieses Mal sehr überschaubar: 

  • 750g Rhabarber
  • 750g Erdbeeren
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • etwas Wasser
Kompott Zutaten

Schäle zuerst den Rhabarber. Schneide ihn dafür an der dunklen Seite ganz leicht von oben ein und ziehe die Schale längs nach unten ab, das geht normalerweise sehr einfach. Zerkleinere ihn dann in circa ein bis zwei Zentimeter große Stücke und gib in in einen großen Topf. Wasche die Erdbeeren, entferne das Grün und schneide sie ebenfalls klein. 

Zu den Erdbeeren und dem Rhabarber gibst du nun einen Schuss Wasser und lässt alles zusammen bei hoher Hitze auf dem Herd aufkochen. Sobald die Zutaten anfangen zu blubbern kannst du auf mittlere Stufe schalten. 

  • Kompott geschnittene Zutaten
  • Kompott kocht

Jetzt musst du die Masse nur noch kochen lassen bis das Obst und Gemüse weich geworden ist, bei mir hat das circa 15 Minuten gedauert. Und ja, Fun Fact, Rhabarber ist ein Gemüse.

Schicke uns dein Lieblingsrezept

  • Du hast das eine Lieblings-Rezept, dass du nicht für dich behalten kannst, weil es so lecker ist?
  • Schick es uns einfach an redaktion@deinerlangen.de und wir veröffentlichen es hier auf deinerlangen.de

Wenn das Kompott fertig ist rührst du noch mit einem Kochlöffel den Vanillezucker unter. Du kannst hier natürlich mit der Menge variieren.

Jetzt hast du die Wahl: du kannst das Kompott entweder stückig lassen oder mit einem Zauberstab pürieren. Ich habe mich dafür entschieden es Hälfte / Hälfte aufzuteilen. Fülle das Kompott noch warm in Einmach- oder alte Marmeladegläser, schließe den Deckel und stelle es auf den Kopf. Durch die Hitze der Masse können mögliche Keime am Deckel abgetötet werden (und meine Omi macht das auch so, also kann’s nur richtig sein). Schon bist du fertig!

Kompott Gläser
Hier siehst du den Unterschied zwischen püriertem und stückigem Kompott.

Das Erdbeer-Rhabarber-Kompott schmeckt super zu Porridge, Joghurt, Eis oder einfach blank gelöffelt. Mein Favorit ist jedoch die Kombination mit Pfannkuchen – einfach himmlisch sommerlich und so so lecker! Das musst du unbedingt mal probieren!

 

Kompott Löffel
Kompott Pfannkuchen

Tipp

  • Sicher auch eine Probe wert: ein Esslöffel Kompott (püriert) in ein Glas geben und vorsichtig mit Sekt auffüllen – fertig ist der Sommercocktail!
  • Da das Kompott nicht so viel Zucker wie zum Beispiel Marmelade enthält, hält es sich auch nicht so lange. Du solltest es nach dem Abkühlen im Kühlschrank lagern und innerhalb einer Woche aufbrauchen.
  • Du kannst das Kompott auch super einfrieren und dann zu einem anderen Zeitpunkt auftauen und genießen. Sommer für’s ganze Jahr!