Marc Sontowski und Tobias Bailer sind die Geschäftsführer und Gründer der pension solutions group. Der 38-jährige Sontowski ist gebürtiger Erlanger. Der drei Jahre ältere Bailer kommt eigentlich aus Hessen, wurde aber als kleiner Bub “zwangsumgesiedelt”, weil sein Vater bei Siemens arbeitete. Beide erzählen beim Bürobesuch von ihrer Unternehmensgründung mit Freunden, unternehmerische Herausforderungen und was sie mit dem HC Erlangen zu tun haben.

Von der Theke ins Start-Up

Marc Sontowski und Tobias Bailer teilen seit ihrer Jugend einen Freundeskreis und kennen sich daher schon eine ganze Weile. “Wir standen zusammen an den Theken der Erlanger Kneipen. Da lernt man sich einfach kennen und weiß irgendwann, ob man dieselben Werte teilt.”, erzählt Bailer. Bei den beiden haben Werte und Vorstellungen glücklicherweise gepasst und so gründeten sie im Alter von 21 beziehungsweise 23 Jahren ihre Firma.

Vorsorgen mit der pension solutions group

Der Dienstleister – mit knapp 100 Mitarbeitern – beschäftigt sich mit betrieblichen Vorsorge-Lösungen. Das klingt erst einmal total fad, aber die Firma versucht das Thema “sexy” aufzubereiten – nicht zuletzt auch, weil Altersvorsorge nun einmal wichtig ist. Die cleveren Köpfe hinter dem Unternehmen nahmen eine Gesetzesänderung von 2001 zum Anlass der Gründung. In dem Jahr wurde beschlossen, dass jeder einen Rechtsanspruch auf betriebliche Entgeltumwandlung hat. Ihre Zielgruppe wuchs damit ins Unermessliche. 2008 zählten sie bereits den ersten DAX-Konzern zu ihren Kunden.

“Das ideale Produkt ist ein Produkt, das jeder haben muss, sich jeder leisten kann und eines, das unbegrenzt zur Verfügung steht.”

Tobias Bailer

Die größte Herausforderung war anfangs der Aufbau des Unternehmens, die Übersetzung der Idee ins operative Geschäft. Eine harte Phase voller kleiner Niederlagen folgte: “Wir haben mehr Nein’s als Ja’s gehört”, erinnert sich Tobias Bailer. Das lag wohl auch daran, dass die jungen Gründer aufgrund ihres Alters nicht immer gleich ernst genommen wurden. Das Wichtigste war jedoch, nicht aufzugeben. “Wir sind immer wieder aufgestanden, sind wie Ping-Pong-Bälle zwischen potentiellen Kunden hin und her gesprungen”, berichtet Tobias Bailer.

“Die nächste Herausforderung ist der Digitalisierungs-Tsunami, der auf unsere Branche zurollt.”

Marc Sontowski

Dass Sontowski und Bailer so erfolgreich sind, haben sie auch ihrem Mentor in der Gründungsphase zu verdanken: Sontowski Senior – Marc Sontowski Vater, der ebenfalls ein bekannter Erlanger Unternehmer ist. Bailer bezeichnet ihn als “herausfordernden Sparringspartner, der mit einer Neutralität auf die Dinge schaut, dass es manchmal wehtut.”

previous arrow
next arrow
Slider

Sponsor des Erlanger Handballs

Beide Geschäftsführer der pension solutions group sind echte Sportfans – vom Hockey bis zum Handball. Sie sehen viele Parallelen zwischen dem Sport und der Wirtschaft: In beiden Bereichen lernt man Fleiß und Ausdauer zu entwickeln sowie mit Niederlagen umzugehen. Auch Teamgeist sei ein wichtiger Punkt. Deshalb engagieren sich beide Unternehmer auch im Sport. Tobias Bailer war jahrelang hochklassiger, erfolgreicher Hockeyspieler beim Turnerbund Erlangen. Einige seiner früheren Teamkameraden sind nun seine Kollegen. Das nennt man Zusammenhalt. Marc Sontowski dagegen ist seit vielen Jahren Gesellschafter, Aufsichtsrat und Vizepräsident des heutigen Handball-Bundesligisten HC Erlangen. Gemeinsam mit anderen Unternehmern baute er die ehemalige Amateurmannschaft zu einem erfolgreichen Sportverein auf. Seit 2002 ist die pension solutions group Sponsor der Sportmannschaft. Die Business Lounge ist nach dem Dienstleister benannt und auch die Bank, auf der die Auswechselspieler sitzen, ist mit dem Logo der Firma gebrandet. Sport und Wirtschaft gehen hier Hand in Hand.