Vor Kurzem ist der Stattplan von fairlangen.org online gegangen und wir haben uns davon inspirieren lassen. In diesem Artikel findet ihr unsere liebsten Wege, fair und nachhaltig einzukaufen.

1
zero-hero-nachhaltig-einkaufen-erlangen
Facebook Zero Hero

Unverpackt einkaufen: Zero Hero

Lange haben wir gewartet und im August war es endlich so weit: auch wir Erlanger können mittlerweile endlich verpackungsfrei einkaufen. Du bringst dir entweder eigene Gefäße mit, die vor dem Einkauf leer gewogen werden oder du kaufst dort Behälter – die dann logischerweise weiterverwendet werden. Vom regionalen Produkt bis hin zu exotischen Leckereien bekommst du dort alles, was es in konventionellen Supermärkten auch gibt.

2
card-1835447_1920

Sinnvoll schenken: Sine

Alles, was es bei Sine zu kaufen gibt, wurde recycelt: Taschen, Geldbeutel, Kalender. Die Sachen werden aus alten Fahrradschläuchen und Resten der Taschen- und Polsterindustrie hergestellt. Außerdem gut zu wissen: jeden Mittwoch gibt es 10% Studenten- und Azubirabatt.

3
living-in-kork-nachhaltig-einkaufen-erlangen

K(n)orke Taschen: Living in Kork

Bisher kannten wir Kork nur als Verschluss für die Weinflasche. Bei Living in Kork findest du handgefertigte Einzelstücke aus Kork, die als Taschen, Schmuck oder sogar Stiefel einiges hermachen und sogar noch gut für die Umwelt sind.

4
berg-alternativen-marktschwärmer-erlangen

Regionales Obst und Gemüse: Huckepack

Für den Fall, dass wir noch einmal mit einem sonnigen Herbsttag gesegnet werden (oder spätestens nächsten Sommer), ist ein Einkauf auf dem Selbsterntefeld und im zugehörigen Bauernladen ein Muss. Umweltfreundlicher wird’s nicht.

5
vier-jahreszeiten-erlangen-nachhaltig-einkaufen
Facebook Vier Jahreszeiten

Bio und regional: 4 Jahreszeiten

Direkt auf dem Weg vom Hugenottenplatz zum Bahnhof liegt der Bioladen 4 Jahreszeiten. Neben exklusiven Bio-Leckereien aus dem Erlanger Umland gibt es hier auch Backwaren, Wein und Käse. Außerdem gehört ein Bistro zum Laden, in dem du dir einen Snack oder einen Kaffee schmecken lassen kannst.

6
bauernmarkt-oliven-erlangen-nachhaltig-einkaufen

So offensichtlich, so nachhaltig: der Bauernmarkt

Seit mehreren hundert Jahren verpackungsfrei und regional, ist der Bauernmarkt die offensichtliche Alternativen zum konventionellen Supermarkt. Auch die Inhaber der Olivenwägen lassen bei der Verpackung ihrer Antipasti gern die Verpackung weg, wenn du deine eigene Tupperdose zum auffüllen mitbringst.

7
recup-erlangen-nachhaltig-einkaufen

Plastikfrei dank Pfandbecher: Recup

Statt eines Einwegbechers bekommst du in den teilnehmenden Cafés für 1€ einen Pfandbecher, den du nach Genuss deines Kaffees wieder zurückgeben kannst. So musst du nicht ständig deinen Thermobecher umherschleppen, verursachst aber trotzdem keinen Müll durch Einwegbecher. Unter den teilnehmenden Cafés sind unter anderem unsere Lieblinge die Rösttrommel, das Café Gold und die Yoghurt Bar. Alle anderen Teilnehmer findest du hier.