Hey, du Stubenhocker! Unfreiwillig oder selbst so auferlegt. Wir haben ein  paar verrückte Ideen, die du gerne mal zu Hause ausprobieren kannst. Vergiss nicht, uns zu berichten, wie es war.

1
Museum of Broken Relationships
Museum of Broken Relationships

Besuche online das Museum der gescheiterten Beziehungen

Das Museum of Broken Relationships ist ein Crowd-gestütztes globales Projekt mit jeweils einer Niederlassung in Zagreb (Kroatien) und Los Angeles (Kalifornien) und Wanderausstellungen auf der ganzen Welt. Auf der sehr gut gepflegten Internetseite des Museums findest du die Bilder unzähliger Gegenstände, von denen jedes einzelne mit der Geschichte einer gescheiterten Beziehung versehen ist. Natürlich kannst du im Internet auch andere Museen besichtigen, etwa das Rijksmuseum in Amsterdam, das Museum of Modern Art in New York oder das Art Institute of Chicago.

2
Online Chor The Sofa Singers
The Sofa Singers

Werde Teil eines Online-Chors

Aufgrund der Corona-Krise können sich Gruppen wie Chore, Vereine und Kurse nicht mehr treffen. Die in der Corona-Zeit vom Musiker James Sills neugegründete Organisation The Sofa Singers schafft, was Chore angeht, eine kostenlose Online-Abhilfe. The Sofa Singers bringt Hunderte von Menschen zusammen, die für 45 Minuten miteinander singen und einen Song einstudieren. Die Singenden verabreden sich über die Plattform Eventbrite und treffen sich live über die Software der Firma Zoom. Wer teilnimmt, erhält 30 Minuten vor Beginn der Sofa Singers Session ein Blatt mit den eigenen Lyrics und einem Zugangscode zu der Session. Der Musiker James Sills führt die Chormitglieder durch die Session.

3
Karaoke singen

Starte eine Karaoke-Party bei dir zu Hause

Wann hast du zuletzt Karaoke gesungen? Jetzt ist der Zeitpunkt, um wieder einmal das Mikrofon hervorzuholen und zu Hause Karaoke zu singen.
Hol dir deine Freunde einfach per Zoom, WhatsApp, Skype, etc. dazu und veranstaltet eine gemeinsame Karaoke-Party.

4
Streetart Corona
Welinoo

Sieh dir Corona-Streetart an

Das aktuelle Zeitgeschehen beeinflusst immer auch das Kunstgeschehen. Streetartisten sind von dieser Regel nicht ausgenommen. Hier kannst du aktuelle Streetart bewundern, die sich mit dem Thema Coronavirus auseinandersetzt.

5
Mit Kopfhörer tanzen

Nimm an einem Soundwalk teil

Setze deine Kopfhörer auf oder dreh die Anlage auf und nimm an einem von Künstlern für den Deutschlandfunk produzierten Soundwalk für Daheimgebliebene teil, der dein heimisches Wohnzimmer zur Theaterbühne werden lässt. Der knapp einstündige Soundwalk besteht aus zehn Anleitungen “für Ausnahmen und andere Zustände”.

6
netflix-fernsehen

Streame Netflix zusammen mit deinen Freunden

Feiere einen Netflix-Party mit deinen Freunden, indem du einen Netflix-Film oder eine Serie von der kostenlosen App aus in Übereinstimmung mit deinen Freunden ansiehst. Du kannst sogar während des Films mit deinen Freunden chatten. Das Feature ist bislang allerdings leider nur für Chrome-BenutzerInnen erhältlich.

7
DJ legt im Club auf

Streame Club-Nächte aus Berlin

Das berühmte Berliner Clubleben ist seit dem 13. März lahmgelegt. 9000 Beschäftigte und zahlreiche Kunstschaffende sind damit schlagartig arbeitslos. Die Berliner Clubs und Discos antworteten auf diese Maßnahme damit, indem sie sich zusammenschlossen und gemeinsam United We Stream gründeten. Auf dieser Streaming-Plattform kannst du online von Zuhause aus am Berliner Clubleben teilhaben. Das Streaming beginnt jeweils um 19 Uhr und läuft bis 0 Uhr. Die Streams sind auch im Nachhinein abrufbar.