Erlangen ist im Vergleich zu anderen, hektischeren Großstädten eine ruhige Stadt. Doch wohin kannst du gehen, wenn du wirklich, wirklich einmal deine Ruhe möchtest, um abzuschalten, zu entspannen oder zu lernen? Wir zeigen es dir.

1
peter-ivey-hansen-yXTcBxPtAr4-unsplash

Ein Besuch im Botanischen Garten

Seit 1828 befindet sich der Botanische Garten auf der Nordseite des Erlanger Schlossgartens. Er wird vom Department Biologie der Friedrich-Alexander-Universität betreut. Hier kannst du das ganze Jahr über auf knapp 2 Hektar Fläche heimische und fremdländische Pflanzen erkunden, die nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten kultiviert sind. Etwa 4000 verschiedene Arten aus unterschiedlichen Regionen, von der arktischen Tundra bis zum tropischen Regenwald, lassen sich dort finden.

2
Prof._Knobloch_Aromagaren_Erlangen
© wikipedia: Karl Knobloch – CC BY-SA 3.0

Ein Gang durch den Aromagarten

Von April bis Oktober kannst du im sogenannten Aromagarten deine Blicke schweifen lassen. Der Garten wird seit 1981 von der Universität bewirtschaftet und mit Aromapflanzen bepflanzt, deren Düfte und Aussehen du hier entdecken kannst. Auf dem 8.900 m² großen Areal wachsen etwa 120 heimische und fremdländische Aromapflanzen, die Aromastoffe bilden und als Arzneimittel, Gewürze und für kosmetische Zubereitungen genutzt werden.

3
1024px-Skulpturen_Kirchner_Pavolding
© wikipedia: Gras-Ober – CC BY-SA 3.0

Spaziergang im Skulpturengarten Heinrich Kirchner

Der Skulpturengarten Heinrich Kirchner ist eine kleine Oase im Burgberggarten der Stadt, der dem Künstler Heinrich Kirchner gewidmet ist und von ihm selbst mitgestaltet wurde. Bei einem Spaziergang zwischen den Bäumen des am Hang gelegenen Gartens und schön gestalteten Skulpturen sind die Alltagssorgen schnell vergessen.

4
sebastian-unrau-sp-p7uuT0tw-unsplash

Bewegung im Meilwald

Nordöstlich von Erlangen, an den Hängen des Rathsbergs, liegt der Erlanger Meilwald, ein beliebtes Naherholungsgebiet der Stadt. Hier kannst du dich vom Alltag entspannen, indem du eine kleine Wanderung oder einen Spaziergang auf den zahlreichen gut befestigten Wanderwegen unternimmst. Natürlich kannst du hier auch Sport machen, etwa reiten, joggen oder dich am Trimm-dich-Pfad betätigen. In jedem Fall verspricht die Waldatmosphäre eine erholsame Auszeit vom Alltag.

5
jd-mason-xCPdjitY5sQ-unsplash

Meditieren im Meditationskurs

Meditieren reduziert den Stress und fördert deine Kreativität, dein Einfühlungsvermögen und deine Konzentration. Außerdem steigert es dein allgemeines Wohlbefinden und sorgt für eine bessere Stimmung. Durch Meditations- oder Achtsamkeitskurse kannst du in Erlangen zu deinem inneren Gleichgewicht finden.

6
Die Universitätsbibliothek Erlangen
Wikipedia Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg

Lernen in der Universitätsbibliothek

Mit etwa 5,4 Millionen Bänden ist die Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg die größte Bibliothek Bayerns außerhalb der Landeshauptstadt München. Die Hauptbibliothek bietet PC-Arbeitsplätze, Scanner, Lernräume und einen Lesesaal – und natürlich Fachliteratur aus allen Fakultäten. Im Lesesaal der Hauptbibliothek und in den weniger besuchten Teilbibliotheken kannst du in Ruhe arbeiten, lernen und lesen.

7
eddie-howell-2vPUutXHcaQ-unsplash

Ein Besuch auf dem Friedhof

Wenn du einmal einen Ort brauchst, an dem du garantiert deine Ruhe hast, kannst du auf einen Friedhof gehen. In Erlangen gibt es davon mehrere: den Zentralfriedhof, den Neustädter und Altstädter Friedhof, aber auch den Friedhof Bruck, Eltersdorf, Büchenbach, Eltersdorf usw. Hier kannst du beim Spaziergang zwischen den Gräbern ungestört deinen Gedanken nachgehen.