1
Listicle Bild

Das Auto stehen lassen

Die Baustellen schießen aus dem Boden wie Pilze, der Berufsverkehr nimmt langsam aber sicher Münchner Dimensionen an und Parkplätze sind so teuer, dass man die Seele seines Erstgeborenen an den Bürgermeister verkaufen muss, um sich eine Stunde parken leisten zu können. Deshalb sparst du dir lieber den Stress, und fährst mit dem Fahrrad in die Stadt. Ist ja eh viel gesünder.

2
Listicle Bild

Ständig Döner essen

Zur Freude der Arbeitnehmer gibt es in Erlangen viele Feiertage – sehr zum Leidwesen aller, die von diesen Feiertagen nichts wissen und dann vor verschlossenen Supermarkt-Türen stehen. Gottseidank gibt es da noch die gut 20 Dönerläden, die dich als Student an solchen Tagen vor dem sicheren Hungertod bewahren.

3
Listicle Bild

Siemens als Arbeitgeber in Betracht ziehen

Anhand dessen was man von den Siemens-Mitarbeitern so mitbekommt, scheinen die ein ganz schön entspanntes Leben zu haben. Geregeltes Gehalt nach Tarifvertrag und freitags um 12 Uhr Feierabend. Da kann auch der standhafteste Geisteswissenschaftler schon mal schwach werden und eine Bewerbung einreichen.

4
Listicle Bild

Unter Verfolgungswahn im Straßenverkehr leiden

Bevor du die Straße überquerst, schaust du nach rechts, nach links, nach rechts und dann noch einmal sicherheitshalber nach links – selbst bei Einbahnstraßen. Dann tastest du dich ganz langsam vor und wirst trotzdem beinahe von einem irrwitzigen Fahrradfahrer umgefahren. Nachdem man während seiner ersten Woche in Erlangen dann zirka 20 dieser Nahtoderfahrungen hatte, ist man für’s Leben gezeichnet und schaut sich lieber ganz genau um.

5
Listicle Bild

Die Lieben in der Heimat mit seltsamer Musik beschallen

“Jetzt erzähl doch mal, wie ist es denn so in diesem Erlangen?” fragt die Oma daheim beim Sonntagskaffee und ohne dass du wirklich etwas dagegen tun kannst, öffnen deine Finger die Youtube-App. Mit schmerzverzerrtem Gesicht hält deine Familie sich die Ohren zu, aber was sollst du tun? “Wissenswertes über Erlangen” bringt nun mal die wichtigsten Fakten präzise auf den Punkt.

6
Listicle Bild

Zweckmäßige Regenkleidung tragen

Nachdem du bereits weißt, dass das Fahrrad die einzig annehmbare Transportmöglichkeit ist, hast du dann auch erfahren, dass das sonst so mediterrane Mittelfranken zuweilen recht launisch sein kann. Und wenn es auf dem Weg zur Arbeit oder in die Uni anfängt, wie aus Eimern zu schütten, dann willst du eben mit Regenjacke, Regenhose und Schlauchboot im Fahrradkorb optimal gerüstet sein. Auch wenn dabei jedes Mal ein kleiner Teil deiner Fashionista-Seele stirbt.

7
Listicle Bild

Deinen Körper verkaufen – ganz ganz billig

Als er die Zeile “50 Cent und du bist dabei” gedichtet hat, hat Peter Wackel dabei aber garantiert nicht an die Erlanger Mietpreise gedacht. Und so denkst du an jedem Montagsende darüber nach, ob du nicht vielleicht doch auf Mallorca auswandern solltest, wie der gute Peter.