10.06.2012

Liebes Tagebuch, es ist so weit. Ich habe mein Abitur und nun geht es zum studieren. Meine Familie hat ihr Veto gegenüber Berlin ausgesprochen. Also bleibt für mein Jura Studium noch Würzburg, Bayreuth und Erlangen…Bayreuth finden ich aber irgendwie öde. Würzburg kenne ich schon zu gut und das ist auch sehhhhhr nah an Zuhause…ich glaube ich werde mich in Erlangen einschreiben!

20.08.2012

Yo Tagebuch, whazzzuuuuuup? Ich habe soeben das 35. WG Casting hinter mich gebracht. Wieder eine Absage. Aber ich habe durch Zufall vom Sohn eines Bekannten eine 24qm Wohnung vermittelt bekommen. 450 Euro im Monat.  Schimmel. Laut. Aber Freunde aus Erlangen beneiden mich, denn sie ist gegenüber von diesem „Entlas Keller“. Scheint ein großes Ding in Erlangen zu sein.

21.09.2012

Heute war der erste Tag meiner Einführungswoche vom Studium. Bin den Weg zum Kollegienhaus extra schon drei mal Probe gefahren. Leider trotzdem verfahren. Habe gleich nette Leute kennen gelernt und wir waren Mittag essen im „Casa Pane“. Super lecker da!

24.09.2012

Erstes mal feiern in Erlangen! Vorglühen im Sax und dann feiern im Faces.

12.11.2012

Langsam schaffe ich es, mich hier zurecht zu finden. Eigentlich ist die Orientierung auch recht einfach, alle Straßen ergeben ja ein Schachbrett. Und mit dem Rad ist man hier schnell überall! Nur das einkaufen, vor allem Getränke, gestaltet sich schwierig.

25.02.2013

Umzug in meine neue WG! Zwei Kerle und ich, wird bestimmt lustig, wie bei „New Girl“ !

10.4.2013

Erste Semesterferien! Die ersten Prüfungen beendet…ich glaube früher war alles leichter!

21.4.2013

Ersemesterfeier im E-Werk. Super gute Musik und viele Leute kennen gelernt!

30.05.2013

Der erste Berg in Erlangen! Erstmal orientierungslos umher irren und überall Bier und Brezeln! Dann Afterberg. Richtig steil gehen! E-Werk, Pleitegeier, Glücksrausch…

10.07.2013

Summer in the City! Schwimmen im Rötelheimbad oder in einem der vielen Seen um Erlangen!

20.09.2014

Endlich mal wieder umgezogen! TraumWG mit Kommilitonin gegründet, die ich am ersten Uni-Tag kennengelernt habe.

 

So gibt es für jeden der hier neu in Erlangen strandet ein par Stolpersteine. Man kennt niemanden, kennt die Stadt nicht. Aber in Erlangen ist noch keiner verloren gegangen! Man findet sich schnell zurecht und wenn man Großstadt-Feeling will, fährt man schnell nach Nürnberg. Und am Berg trifft sich die ganze Welt hier! Mit der Zeit findet man geheime Lieblingsplätze und besondere Menschen die man nicht mehr missen mag. So sind mir Erlangen und seine Bewohner langsam aber sicher, die letzten 5 Jahre ans Herz gewachsen und ich sehe mich auch als stolze Erlangerin!