Nachdem letztes Jahr bekannt wurde, dass sich die Kongregation der St. Franziskusschwestern Vierzehnheiligen sich dazu entschlossen hat, die Trägerschaft der Waldkrankenhaus St. Marien gGmbH in Erlangen abzugeben, stellte sich die Frage nach einem neuen Träger.

Am heutigen Freitag wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darüber informiert, dass nun eine Absichtserklärung des Malteser Ordens für den Trägerschaftswechsel vorliegt. Mit dieser Erklärung wir die Absicht zur Übernahme sowohl der Waldkrankenhaus St. Marien gGmbH als auch des dazugehörigen Tochterunternehmens, der Marienhospital Seniorenpflegezentrum GmbH, dokumentiert.

Der tatsächliche Vertragsschluss, der die Übernahme rechtskräftig macht, ist für die zweite Mai-Hälfte vorgesehen.

Durch den Trägerwechsel sollen vorerst keine Veränderungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entstehen, für die Zukunft ist jedoch der Ausbau und die Weiterentwicklung der medizinischen und pflegerischen Versorgung das zentrale Ziel.