Noch bis zum 1. Advent verkauft der LEO-Club wieder seinen bekannten und beliebten Adventskalender, bei dem es tolle Preise zu gewinnen gibt. Der Erlös wird vollständig gespendet.

Der Leo-Adventskalender ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Clubs. Er wird bei vielen Anlässen in der Vorweihnachtszeit wie dem Erlanger Herbst oder auf Weihnachtsmärkten verkauft. Zusätzlich ist er in etlichen Erlanger Geschäften erhältlich.

Gutes tun mit dem Leo-Adventskalender:

Der Reinerlös von mehreren tausend Euro aus dem Verkauf wird vollständig gespendet – hauptsächlich an die Aktion „Stifte stiften“ der Lebenshilfe und an die Elterninitiative krebskranker Kinder.

Gewinnen mit dem Kalender:

Es wäre keine echter Leo-Kalender, wenn es nicht auch etwas zu gewinnen gäbe. Das Prinzip funktioniert so: Jeder Kalender ist gleichzeitig auch ein Los und mit einer individuellen Gewinnnummer versehen. Hinter den Türchen verbergen sich zumeist jeweils gleich mehrere Preise von unseren vielen großzügigen Sponsoren. Jeden Tag werden die Nummern der glücklichen Gewinner ausgelost und auf der Leo-Homepage und bei den Verkaufsstellen veröffentlicht.

So entsteht das Kalenderbild:

Das Motiv des Kalenders wir jedes Mal neu gestaltet. Seit einigen Jahren übernimmt dies ehrenamtlich der Bubenreuther Künstler Gerald Leibl. Das Besondere ist, dass das Bild nach seinem Entwurf – und natürlich mit seiner Hilfe und fachmännischen Anleitung – von den Bewohnern des Lebenshilfe-Wohnheims in der Josef-Will-Straße und den Leos gemeinsam gemalt wird.

An zwei Wochenenden haben die LEOs zusammen mit tatkräftiger Unterstützung durch die Bewohner der Lebenshilfe das diesjährige Adeventskalenderbild gemalt. Der Adventskalender ist schon jetzt in vielen Erlanger Geschäften erhältlich (siehe LEO-Webseite).

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des LEO-Clubs Erlangen-„Markgraf“