Die VHS Erlangen ist eine gute und sinnvolle Institution. Doch was sie sich bei diesen 5 Kursen gedacht haben, würden wir gerne wissen…

1. Erste Schritte am Computer und im Internet

Zugegeben: Oma ruft auch bei mir öfter mal durch und fragt, wie sie die Lautstärke am PC verstellt. Wir kennen auch alle den Gag von wegen Internet gelöscht und so. Aber wir leben nun im Jahr 2017 und gibt es wirklich noch Senioren, die Hilfe bei den ERSTEN Schritten brauchen? Ich bezweifle das und finde den Folge-Kurs „Zweite Schritte am Computer und im Internet“ um einiges sinnvoller! 😉

via GIPHY

2. Wildkräuter zum Räuchern

Aber nun mal etwas für die Jugend: Wildkräuter zum Räuchern. Damit kennt ihr euch sicherlich super aus! Die Kurs-Beschreibung macht zwar irgendwie auf „Wir-finden-im-Wald-viele-verschiedene-Kräuter“, aber ihr dürft sicherlich auch euer Lieblingsgras mitbringen.

via GIPHY

3. Zitternd entspannen – ganz natürlich

Ein anderer Kurs zur Entspannung lässt euch zittern. Klingt irgendwie mehr nach epileptischen Anfall als nach Erholung. Aber nun gut. Jeder hat so seine eigene Methode um runterzukommen.

via GIPHY

4. Mein Körper und ich – Lust und Frust – ein Workshop für Mädchen ab 12

Dieser Kurs eignet sich für die weiblichen Teenager unter euch. Wer gerne vor fremden Menschen über seine Komplexe reden möchte, darf hier alles rauslassen: Vom zu dicken Po mit 15 bis hin zu den zu kleinen Brüsten mit 12.

via GIPHY

5. Farbe figur-optimierend einsetzen

Erstens: Als wenn Farbe die überflüssigen Kilos verdeckt. Zweitens: Wie schockierend, dass dieser Kurs unter der Kategorie „Beruf“ unter dem Punkt „Soziale Kompetenzen“ läuft.

via GIPHY