Was sind die Geheimnisse und Clues, die man nur lernt und kennt, wenn man in Erlangen wohnt?

1. Schleichwege in Erlangen

Egal ob Abends vom Feiern, mit dem Auto von der Arbeit nach Hause oder vom Berg zum nächsten Club. Jeder Erlanger kennt sie, die kleinen Seitenstraßen, Radwege oder Hinterhöfe, um Stau, Polizei und Menschenmassen auszuweichen.

2. Jackpot

Wer in Erlangen wohnt kennt natürlich den Porno-Rapper „Jackpot“ und weiß natürlich, dass es sich um den Sohn von Joachim Herrmann handelt.

3. Schwarzer Ritter

Eine heftige Clubnacht geht zu Ende und man bekommt Lust auf Schnitzel mit Pommes. Wo bekommt man früh um 2 Uhr in Erlangen ein Schnitzel? Jeder Erlanger weiß es und liebt es: Schwarzer Ritter. Denn wer sagt er wohne in Erlangen, tut dies erst nach seinem ersten Besuch in dieser Kultkneipe.

4. Massenandrang bei Erlanger Wohnungsbesichtigungen

Bei im Schnitt 13 Euro/qm sind 30 bis 35 Bewerber auf ein WG Zimmer nicht ungewöhnlich. Inserate erscheinen und sind zwei Minuten später vergriffen. In Erlangen nichts ungewöhnliches und somit der Inbegriff von Wohnungsnot.

5. JBO

Mit dem Kultsong „fränkisches Bier“ wurde eine Hommage geschaffen an die Bier-Stadt Erlangen. Wo der Berg die fünfte Jahreszeit darstellt und die 5-Seidla-Steig nicht weit ist, legen die Erlanger viel wert auf ihre Bier Kultur.